Premchand

Premchand (; * 31. Juli 1880 im Dorf Lamahi bei Varanasi; † 8. Oktober 1936 in Varanasi) ist das Pseudonym des indischen Schriftstellers Dhanpat Rai Shrivastav (). Er war einer der bedeutendsten Autoren im Sprachraum des Hindi (im Unterschied zu anderen Regional- und Nationalsprachen und -literaturen wie Bengali, Marathi, Gujarati usw.) sowie der modernen indischen Literatur überhaupt. Er gilt als Pionier des zeitgenössischen Urdu- und Hindiromans.

Premchand war ein vielseitiger und sehr fruchtbarer Autor; in zahlreichen Kurzgeschichten, Theaterstücken, Filmscripts, Übersetzungen, Essays und Romanen behandelt er Themen und Probleme des indischen Alltags seiner Zeit, sowohl in der Stadt als auch auf dem Land: Armut, Verschuldung, Korruption, Landverteilung, Kasten- und Religionsvorurteile und Kolonialismus. Als Herausgeber der literarischen Zeitschriften ''Hañs'' ("Schwan") und ''Jāgaraņ'' ("Erwachen") diskutierte er Fragen der Literatur und forderte als politisch engagierter Sozialreformer Bildung für alle Schichten der Bevölkerung sowie ein nationales Bewusstsein im Sinne Gandhis. Veröffentlicht in Wikipedia
Treffer 1 - 4 von 4 für Suche 'Premacanda', Suchdauer: 0,03s Treffer weiter einschränken
1
von Dvivedī, Mahāvīra Prasāda
Veröffentlicht 1928
Mitwirkende: ...Premacanda...
Mikrofilm Buch
2
Mitwirkende: ...Premacanda...
Mikrofilm Buch
3
von Varmā, Mukundasvarūpa
Veröffentlicht 1951
Mitwirkende: ...Premacanda...
Mikrofilm Buch
4
von Dīkṣita, Tulasīdevī
Veröffentlicht 1929
Mitwirkende: ...Premacanda...
Mikrofilm Buch